Sargfabrik

Hans Wendel & Co. GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Allgemeines

Die nachfolgenden Verkaufs- und Lieferbedingungen gelten bei Auftragserteilung als vereinbart. Gegenteilige Bedingungen sind nur nach schriftlicher Anerkennung rechtsverbindlich. Der Käufer erkennt unsere AGB an.

  

Preise

Alle Preise gelten zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer. Alle Preise verstehen sich bei Lieferung ab Lager Dinkelsbühl. Lieferkosten werden vom Auftraggeber getragen.

  

Zahlungsbedingungen

Die Rechnung ist zahlbar rein netto nach Rechnungsdatum. Skontoabzüge werden in keinem Fall anerkannt. Weitere Zahlungsvereinbarungen werden auf der Rechnung gedruckt. Bei Zielüberschreitungen ist der Lieferant berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 8 % über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB zu erheben. Bei Zahlung mit Akzept gehen die Spesen zu Lasten des Käufers. Für Scheck und Wechselklagen gilt Ansbach als Gerichtsstand vereinbart.

  

Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an dem Liefergegenstand bis zum Eingang aller Zahlungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Käufer vor. Der Eigentumsvorbehalt erstreckt sich auch auf den anerkannten Saldo, soweit wir Forderungen gegenüber dem Käufer in laufende Rechnungen buchen. Bei vertragswidrigem Verhalten des Käufers, insbesondere Zahlungsverzug, sind wir berechtigt, den Liefergegenstand zurückzunehmen; der Käufer ist zur Herausgabe verpflichtet. Der Käufer ist berechtigt, den Liefergegenstand im ordentlichen Geschäftsgang weiter zu verkaufen; er tritt uns jedoch bereits jetzt alle Forderungen in Höhe des Faktura-Endbetrages (einschl. Ust) ab, die ihm aus der Weiterveräußerung gegen seine Abnehmer oder gegen Dritte erwachsen. Zur Einziehung dieser Forderung ist der Käufer nach deren Abtretung ermächtigt. Unsere Befugnis, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt hiervon unberührt. Der Käufer wird auf Anforderung sämtliche Unterlagen zur Einziehung durch uns zur Verfügungstellen. Wir verpflichten uns, die zustehenden Sicherheiten insoweit auf Verlangen des Käufers freizugeben, als ihr Wert die zu sichernden Forderungen, soweit diese noch nicht beglichen sind, um mehr als 20 % übersteigt.

  

Lieferung

Die Anlieferung der Särge erfolgt mit eigenen Fahrzeugen. Bei Sonderlieferungen wird die Anfuhr in Rechnung gestellt. Bei Lieferung mit Bahn, Spedition oder einem anderen Lieferservice wird die Verpackung berechnet, jedoch nicht zurückgenommen. Express- und Frachtkosten gehen in diesem Fall zu Lasten des Käufers. Es fallen Energie- u. Mautkosten i.H.v. 10,-- € pro Lieferung an.


Farbe

Bei Bestellung ist die Farbangabe unbedingt erforderlich. Für Schäden aufgrund von Wassereinwirkungen und sonstiger unsachgemäßer Lagerung kann keine Gewährleistung übernommen werden.

 

Beanstandungen

Holz ist ein Naturprodukt. Abweichungen des Farbtons sind daher materialbedingt und begründen keine Gewährleistungsansprüche. Gewährleistungsansprüche sind ebenfalls bei kleinen Abweichungen der Modelle, sowie der Größenangaben ausgeschlossen. Reklamationen müssen sofort bei Anlieferung erfolgen, spätestens drei Tage nach Erhalt der Ware. Es bleibt uns unbenommen nachzubessern oder eine Ersatzlieferung vorzunehmen.

 

Erfüllungsort für Lieferung und Zahlung ist Dinkelsbühl. Gerichtsstand ist für beide Teile Ansbach.

  

Unwirksamkeit von Bestimmungen

Sollten einzelne der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, so sollen an die Stelle der unwirksamen Bedingungen solche Regeln treten, die dem wirtschaftlichen Zweck des Vertrages am nächsten kommen. Die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen wird hiervon nicht berührt. 

Anrufen
Email
Info